© 2016-2019  Pascal Laube  

  Da Nang  Vietnam    All Rights Reserved 

  • my instagram
  • my soundcloud
  • my spotify
  • my linkedIn
  • my youtube
  • Twitter
Website index

Street food in Thailand

The following article is only available in German language.

Article created: June 2016 | updated: April 2019

Die Garküchen in Bangkok

Bangkok. Die thailändische Hauptstadt mit rund sieben Millionen Einwohner am Ufer des Chao Phraya. Eine Megacity, ein Ungetüm und Molch, der einem zu verschlingen droht. Eine pulsierende Metropole mit modernen Wolkenkratzern, verstopften Strassen, großen Slums, reich geschmückten Tempeln, vielen Märkten und unlimitierten Einkaufsmöglichkeiten. Es gibt wohl nichts was es nicht gibt in Bangkok. Ein großartiges Erlebnis rund um die Uhr, Faszination und ständige Versuchung. Auch kulinarisch.

Die rund 60'000 Garküchen auf Bangkoks Strassen sind einerseits für eine unüberschaubare kulinarische Vielfalt und andererseits für das tägliche Wohl und die Verpflegung von Millionen Arbeitern, Schülern und Studenten verantwortlich.

Bewilligungen für das Betreiben einer Garküche erteilt das Bangkok Metropolitan Council. Dennoch werden ca. 40 Prozent der Food Stalls ohne offizielle Bewilligung, also illegal betrieben.

Das Verkaufen von Essen auf der Straße schafft Lebensgrundlagen, sichert ein Minimaleinkommen für ganze Familien und verhindert oftmals den sozialen Abstieg.

Die meisten Garküchen sind sehr spartanisch ausgerüstet. Ganz nach asiatischer Tradition. Ausstattung ist zweitrangig. Es geht vor allem um traditionelles, gutes Essen.

Fahrbare Küchen in allen erdenklichen Größen, Rüsttische, Abwasch-Stationen, Klapptische und die dazu gehörigen Hocker verstellen die Gehwege der Stadt. Bei knappen Platzverhältnissen wird mit eigens erbauten Gehwegverbreiterungen und provisorisch anmutenden Konstruktionen kurzzeitig mehr Platz für die mobilen Küchen geschaffen. Straßenverkehr, Gehweg, Passanten und Garküchen verschmelzen so zu einer Einheit.

Street Food, Bangkok, BBQ, Street Kitchen, Strassen Küchen, gegrillt, Thailand, 2017,

Gutes Essen gibt es überall. Die Konkurrenz unter den hiesigen Straßenküchen ist gross und die Qualitätsanforderungen sind dementsprechend hoch. Leidenschaft und handwerkliches Geschick sind gefragt. Außerordentlich gute Küchen werden mit hohem Gästeaufkommen und vollen Kassen belohnt.

Vor Universitäten und Schulen, in dicht besiedelten Wohngebieten, an Märkten und vor großen Bürokomplexen, neben Freizeiteinrichtungen und stark frequentierten Haltestellen des öffentlichen Verkehrs entstehen während der Rush Hour kulinarisch hochstehende Esstempel. Street food Hotspots, die die Vielfalt der thailändische Küche sowie eine traditionelle und tief verankerte Esskultur des Landes angemessen repräsentieren.

© 2016-2019 Text und Gestaltung Pascal Laube | Copyright Bestimmungen

Bangkok Street Food

Photo Collection